Was ist meine IP

guillaume

wie lautet meine ip

IP:
City:
Country:
ISP:

Was ist meine IP? Oft fragt man sich Wie lautet meine IP Adresse und dann natürlich schnell auch wie ist meine IP-Adresse zu finden? Im folgenden Text werden Ihnen einige Antworten auf diese Frage vorgestellt werden. Außerdem werden wir uns mit den Themen sicher im Internet surfen und virtuelle private Netzwerke (VPN) beschäftigen.

Sie haben schon ein VPN? Sehr gut!

Allgemein kann man sagen, wer ein VPN benutzt, der ist relativ sicher. Wenn Sie einen Anbieter für Ihr VPN haben, der nicht Ihre Verbindungen aufzeichnet und in Ernstfall weitergibt, dann sind Sie sicher. Leider ist das nicht bei jedem VPN-Anbieter so. Wenn Sie aber Ihren Anbieter sorgfältig ausgewählt haben, dann sind Sie recht sicher bei Ihrer Reise durch das weltweite Netz.

Surfen ohne VPN ist in jedem Fall unsicher!

Wenn Sie keinen VPN benutzen dann weiß jeder wo Sie sich im Internet entlang bewegen. Die folgenden Informationen werden aufgezeichnet und können unter Umständen für jeden verfügbar gemacht werden:

  • Ihre IP-Adresse
  • Die von Ihnen besuchten Webseiten

Die Frage wie ist meine IP wird bei jedem Aufrufen einer Webseite für Sie beantwortet ob Sie es wollen oder nicht und das sehen Sie daran, dass oft die Webseite, in der für Sie passenden Sprache angeboten wird. Das geht nur dann, wenn die Webseite, die Sie anwählen genau weiß woher der Besucher kommt, der gerade auf einer Webseite angekommen ist. Wenn Sie ohne VPN unterwegs sind dann kann der Betreiber der Webseite zum Beispiel einsehen:

  • Welche Sprache Sie verwenden
  • Welchen Browser Sie benutzen
  • Welches Betriebssystem Sie verwenden

Und besonders wichtig

  • Über Ihre IP-Adresse kann man genau sehen von wo aus Sie sich im Internet einwählen.

So lange Sie nicht besonders auffällig werden ist das nicht wichtig, aber sobald irgendjemand zu viel Interesse an Ihnen bekommen, dann kann es sehr unangenehm für Sie werden. Es kann zu Abmahnungen kommen falls Sie zufällig einen Film im Internet geschaut haben, es kann zu Besuchen von der Polizei kommen, wenn Sie eine einflussreiche Person mit einem Kommentar verärgert haben oder ein Identitätsdiebstahl kann Sie viel Geld kosten. Es macht also Sinn sich um einen VPN-Service zu kümmern und so Ihren Standort und Ihre Identität im Internet möglichst anonym zu halten.

2675

Wie lautet meine IP?

Nun sind wir der Frage was ist meine IP schon etwas nähergekommen. Bevor wir uns mit dieser Frage aber beschäftigen können müssen wir verstehen was eine IP-Adresse überhaupt ist. Schauen wir uns einmal die Details rund um die Frage wie ist meine IP genauer an:

  • Damit die Teilnehmer am weltweiten Netzwerk miteinander kommunizieren können müssen Sie alle einen Identifikator haben, der in diesem Fall IP-Adresse genannt wird.
  • IP steht für Internetprotokoll, die Grundlage der Kommunikation im Internet
  • Ganz egal welches Gerät mit Internetanschluss Sie verwenden hat jedes eine IP-Adresse, sei es ein Drucker, ein Telefon oder Ihr Rechner.
  • Im Netzwerk ist Ihre Adresse einzigartig, damit keine Fehlkommunikationen aufkommen.
  • Wenn Sie eine feste IP-Adresse haben dann nennt man das statische IP und diese bleibt ständig gleich. Das wird meist in lokalen Netzwerken (LAN) verwendet
  • Meist wird Ihnen bei jedem einwählen eine neue IP-Adresse zugeordnet. So muss ein Internetdienstanbieter nicht zu viele IP-Adressen benutzen, denn er kann die gleichen Adressen für mehrere Nutzer verwenden, die nicht gleichzeitig online sind. Sie bemerken, dass Sie eine dynamische Adresse haben, wenn Sie sich weder bei einem Dienst im Internet neu einloggen müssen obwohl Sie sich nicht ausgeloggt haben.

 Wie ist meine IP-Adresse und wie kann ich sie finden?

Nun sind Sie sicher daran interessiert herauszufinden wo Sie eine Antwort auf die Frage wie lautet meine IP Adresse finden können. Dazu können Sie zuerst einmal einfach eine Suchmaschine nutzen und die Frage: ” Wie lautet meine IP“ eingeben. Dann werden Ihnen zahlreiche Ergebnisse angeboten, bei denen Ihnen Ihre IP und zahlreiche weitere Informationen angezeigt werden. Wenn Sie aber Ihren eigenen Rechner nutzen wollen dann geht das auch über die Windows-Eingabeaufforderung.

Gehen Sie auf den Start-Knopf und tippen Sie bei der Suche Eingabeaufforderung ein. Dann wird sich ein Fenster öffnen, das die älteren unter Ihnen an die DOS-Oberfläche erinnert. Linux-Nutzer sind heutzutage an so ein Fenster noch eher gewohnt. Wenn sich die Eingabeaufforderung öffnet dann tippen Sie einfach ipconfig ein und Ihnen werden die verschiedenen Adressen, die Sie im Netzwerk haben angezeigt. Wenn Sie über das IPv4 Protokoll ins Internet gehen dann werden Ihnen folgende Adressen angezeigt:

  • Verbindungslokale IPv6 Adresse – Eine Adresse für den lokalen Gebrauch
  • IPv4 Adresse – Ihre Internet Adresse
  • Subnetzmaske – zeigt an, welcher Teil der IP-Adresse im Internet verwendet wird und welcher für das lokale Netzwerk wichtig ist
  • Standardgateway – Adresse des Gateways im Netzwerk der mit dem weltweiten Netzwerk verbindet, zum Beispiel der Router
Was ist meine IP

Wenn Sie im Internet fragen: „Was ist meine IP“, dann werden Sie wahrscheinlich die IPv4-Adresse angezeigt bekommen. Diese ist anders als die Adresse, die bei ipconfig angezeigt wird, denn Ihr Router hat eine andere Adresse im Internet als Ihr Rechner im lokalen Netzwerk mit dem Router, den Sie verwenden, um in das Internet zu kommen.

Wenn Sie hier Ihre IP-Adresse sehen wollen, dann loggen Sie sich bei Ihrem Router ein indem Sie seine Adresse im Netzwerkanzeigeprogramm Ihrer Wahl eingeben. Diese Adresse wird im Normalfall die Ipv4 Adresse, die Sie bei ipconfig gesehen haben mit einer 1 am Ende sein.

Loggen Sie sich ein und suchen Sie nach Ihrer IP-Adresse. Das Passwort für Ihren Router ist in der Regel Admin oder ein Leerzeichen. Am besten stellen Sie auch gleich das Admin-Passwort, denn gute Passwörter sind am wichtigsten für Ihre Sicherheit im Internet.

Was Ihre IP-Adresse über Ihren Aufenthaltsort aussagt.

Wenn jemand die Antwort auf die Frage wie lautet meine IP an Ihrer Stelle für Sie beantwortet, dann kann er auch herausfinden wer Ihr Internetdienstanbieter ist und von wo Sie sich in das weltweite Netz einwählen. Das ist vollkommen unabhängig davon ob Sie sich über ein WLAN, ein Kabel oder über mobile Daten einloggen. Grundsätzlich sind Sie bei der Nutzung eines Mobiltelefons deutlich mehr unter Kontrolle als bei jedem anderen Gerät.

Private Fenster und die Frage wie lautet meine IP

Wenn man sicherer Im Internet herumwandern will dann denkt man oft daran, dass man vielleicht einen Dienst seines Internetnavigators verwenden kann. Chrome und Firefox bieten private Moden an. Wenn Sie mit Firefox ein privates Fenster öffnen wird Ihnen aber schnell erklärt was Sie bezüglich was ist meine IP und wie kann ich Sie verstecken von diesen speziellen Fenstern erwarten können. Firefox erklärt, dass ein Privatfenster nur keine Chronik erstellt und alle Einträge in die Adressleiste nach dem Schließen des Fensters löscht. So können Sie Ihre etwas unartigen Aktivtäten von anderen Nutzern des Gerätes verbergen, aber Ihr Internetdienstanbieter wird trotzdem aufzeichnen wo Sie sich entlangbewegen.

Wie kann ich nun die Frage wie ist meine IP zum unlösbaren Rätsel für Fremde machen?

Damit nur Sie die Frage wie ist meine IP-Adresse nur selbst beantworten wollen können, dann ist es an der Zeit sich mit anderen Möglichkeiten für das Verbergen der eigenen Identität auseinanderzusetzen. Es gibt hier zwei sehr bekannte Möglichkeiten:

  • Proxy-Server in verworrenen Wegen
  • VPN-Dienst – ein professionell arbeitender Proxy-Dienst

Ein Proxy-Server um die Frage Wie ist meine IP-Adresse nur für Sie beantwortbar zu machen

Die versierteren unter den Hackern nutzen Proxy-Server, um Ihre Identität zu verbergen. Das funktioniert ähnlich der Art auf die Steuerhinterzieher und ähnliche kriminelle im Finanzbereich Ihre Bewegungen verbergen. Je nachdem wo Sie eher zu Hause sind wird Ihnen der Begriff Briefkastenfirmen mehr sagen als der Begriff Proxy-Netzwerk. Einfach gesagt bedeutet es, dass Sie nicht direkt zu einem Ort im Internet gehen, sondern zuerst den Umweg über zahlreiche andere Rechner machen. Die Webseite, die Sie besuchen, kann nur den letzten Zwischenstopp sehen, den Sie auf Ihren Weg zu ihr gemacht haben. Es wird beinahe unmöglich den ganzen Weg über alle anderen Proxy-Server nachzuverfolgen

Woher bekommen wir nun unseren Proxy-Server, wenn wir die Frage wie lautet meine IP für einen Fremden zum unlösbaren Rätsel machen wollen? Es gibt da viele Wege. Zum Beispiel ein Add-on für Ihr Internetnavigationsprogramm. So lässt dich über einen einfachen Knopfdruck die Verbindung über einen Proxy im Ausland oder in einer anderen Stadt einrichten. Das kommt natürlich nicht umsonst. Server müssen gewartet und mit Strom versorgt werden und so wird die Frage Was ist meine IP und wie verstecke ich Sie schließlich zur Geldfrage.

Wenn Sie nicht in bar zahlen dann werden Sie auf andere Art zahlen, häufig durch den Verkauf ihrer Daten für Werbung. Es gibt aber auch idealistische Gruppen wie den Freifunk, der als Gemeinschaft sich helfen will die Information über die Frage wie lautet meine IP privat zu halten. Dank einer Gesetzesänderung aus dem Jahr 2017 kann der Freifunk nun auch ohne Probleme Ihre Bewegungen im Netz anonymisieren.

VPN-Dienste – die professionelle Lösung

Wenn sei wenig Zeit und Geduld haben sich in das Thema einzuarbeiten, dann können Sie auch etwas Geld in die Hand nehmen und einen VPN-Dienst in Anspruch nehmen. Dann gehen alle Ihre Kommunikationen über diesen VPN-Dienst, der Ihnen garantiert, dass alle Ihr Aktivitäten anonymisiert und Sie dann über den sogenannten VPN-Tunnel mit dem Internet verbunden werden. Dieser Begriff kommt oft vor, wenn es darum geht die Frage wie ist meine IP für unerlaubte Spitzel zu einem unlösbaren Rätsel zu machen.

Ihr Router ist ein Beispiel für so einen Tunnel. Die IP-Adresse, die Sie bei Ihrem Router haben ist nicht die IP-Adresse unter der Sie im Internet unterwegs sind. Jede Kommunikation geht nämlich durch den Router, der dann Ihre offizielle Adresse im Netz ist. Wenn Sie nun den Router beim VPN-Anbieter als ersten Kontakt zum Internet setzen, dann wird dieser VPN offiziell der Sender und Empfänger aller Daten sein. So bleibt es immer unklar wer genau Daten versendet hat, so lange der VPN-Dienst selbst nicht diese Daten aufzeichnet. Es ist also wichtig bei der Wahl eines Anbieters zu recherchieren ob dieser VPN-Dienst auch wirklich nach jeder Sitzung Ihre Daten löscht und über gute Verschlüsslung verfügt.

Unser Fazit zum Thema:

Ein VPN ist für Sie sicher von Vorteil denn er hilft Ihnen:

  • Anonym im Internet herumzuwandern
  • Mit jedem Gerät sicher zu arbeiten
  • Ihre Daten zu verschlüsseln

Hierbei muss gesagt werden, dass die Verschlüsselung der Daten davon abhängt welchen VPN Sie nutzen. Meist ist ein Verschlüsselungsdienst im VPN-Dienst enthalten.