5 Eyes 9 Eyes 14 Eyes Bündnisse: Was Sie darüber wissen sollten

5 Eyes 9 Eyes 14 Eyes Allianzen: Die Welt ist von einem Netzwerk aus Information, Technologie und Kommunikation durchzogen. Dabei spielen auch Nachrichtendienste und Überwachungsallianzen eine Rolle, um die Sicherheit und Interessen der Nationen zu schützen. Eine solche Allianz ist die Five Eyes Allianz, die USA, Großbritannien, Kanada, Australien und Neuseeland umfasst. Im Hintergrund agiert dabei das Überwachungssystem ECHELON. Auch wenn sie da sind, um uns zu schützen, werfen die 5 9 14 Eyes Länder einen großen Schatten auf den Schutz unser aller Privatsphäre. In diesem Artikel wollen wir uns genauer mit den 5 Eyes 9 Eyes 14 Eyes Allianzen auseinandersetzen. Ich erkläre Ihnen, was das genau ist und warum es wichtig ist, sich zu schützen.

ExpressVPN abonnieren!
ExpressVPN schützt am besten vor Überwachung!

Nichts ist wichtiger als der Schutz Ihrer Privatsphäre und Ihrer Online-Aktivitäten in unserer heutigen digitalen Welt. ExpressVPN schützt Sie umfassend vor Überwachung. Ihre Daten werden verschlüsselt und Ihre IP Adresse bleibt versteckt. So kann niemand sehen, auch nicht die 5 Eyes 9 Eyes 14 Eyes Allianzen, was Sie im Internet machen.

Zuletzt aktualisiert: 3 März 2024

Five Eyes Allianz

Die Five Eyes-Allianz ist eine geheime Kooperation im Bereich der Nachrichtendienste. Ursprünglich wurde sie in den späten 1940er Jahren zwischen USA und Großbritannien geschlossen.

  • Hauptziel war der Austausch von nachrichtendienstlichen Informationen und die enge Zusammenarbeit bei der Überwachung von Kommunikation.
  • Im Laufe der Jahre erweiterte sich die Allianz und umfasst heute fünf Mitgliedsländer: die Vereinigten Staaten, das Vereinigte Königreich, Kanada, Australien und Neuseeland.
  • Die Five Eyes-Allianz hat im Laufe ihrer Geschichte eine wichtige Rolle bei der Sammlung und Analyse von Informationen gespielt, insbesondere in den Bereichen Sicherheit, Terrorismusbekämpfung und Spionageabwehr. Die Mitglieder teilen ihre nachrichtendienstlichen Erkenntnisse und führen gemeinsame Operationen durch, um potenzielle Bedrohungen zu erkennen und darauf zu reagieren.
  • Die enge Zusammenarbeit und der Informationsaustausch innerhalb der Five Eyes-Allianz haben es den Mitgliedsländern ermöglicht, ein umfangreiches Netzwerk zur Überwachung der globalen Kommunikation

5 eyes 9 eyes 14 eyes

Das ECHELON-Überwachungssystem

Ein wichtiger Bestandteil der Überwachungstätigkeiten der Five Eyes-Allianz ist das ECHELON-Überwachungssystem.

  • ECHELON ist ein global agierendes System zur Überwachung der Kommunikation, das Ende der 1960er Jahre entwickelt
  • Es wurde implementiert, um die elektronische Kommunikation in Form von Telefonanrufen, E-Mails, Faxen und anderen Datenübertragungen abzufangen und zu analysieren.
  • Das ECHELON-System ist hochkomplex und arbeitet mit einer Vielzahl von Abhörstationen, die weltweit verteilt sind. Diese Stationen erfassen und filtern große Mengen an Daten aus den globalen Kommunikationsnetzwerken. Das System ist darauf ausgelegt, bestimmte Schlüsselwörter, Phrasen und Muster zu erkennen, um potenziell relevante Informationen zu identifizieren.
  • Diese Daten werden dann von den Mitgliedern der Five Eyes-Allianz analysiert und genutzt, um nachrichtendienstliche Erkenntnisse zu gewinnen.

Inoffizielle Partner der Five Eyes

Neben den offiziellen Mitgliedsländern der Five Eyes-Allianz gibt es auch einige inoffizielle Partnerländer, die eng mit den Five Eyes-Mitgliedern zusammenarbeiten. Dazu gehören unter anderem

  • Israel
  • Japan
  • Singapur
  • Südkorea

Jetzt ExpressVPN nutzen
Mehr Geld sparen bis Ende März 2024

Nine Eyes Allianz

Die Nine Eyes-Allianz ist eine Erweiterung der Five Eyes-Allianz und stellt eine engere Zusammenarbeit zwischen den ursprünglichen Mitgliedsländern dar.

  • Die Geschichte dieser Allianz reicht bis in die 1950er Jahre zurück, als die Five Eyes-Partnerschaft entstand. In den folgenden Jahren wurden vier weitere Länder als Mitglieder aufgenommen, um die Zusammenarbeit zu vertiefen.
  • Die Nine Eyes-Allianz besteht aus den ursprünglichen Five Eyes-Mitgliedern – den Vereinigten Staaten, dem Vereinigten Königreich, Kanada, Australien und Neuseeland – sowie vier weiteren Ländern: Dänemark und Norwegen, die Niederlande und Frankreich.
  • Die Mission der Nine Eyes-Allianz ist eng mit der der Five Eyes-Allianz verbunden. Die Mitglieder verpflichten sich zum Austausch von nachrichtendienstlichen Informationen, zur gemeinsamen Analyse von Bedrohungen und zur Koordinierung von Maßnahmen zur Bekämpfung von Terrorismus, Spionage und anderen sicherheitsrelevanten Herausforderungen.

Die Nine Eyes-Allianz spielt eine wichtige Rolle bei der Gewährleistung der nationalen Sicherheit und der Verteidigung der gemeinsamen Interessen der Mitglieder. Gleichzeitig wirft sie wie die anderen 5 9 14 Eyes Länder große Fragen hinsichtlich des Schutzes der Privatsphäre auf.

Fourteen Eyes Allianz

Die Fourteen Eyes Alliance ist eine Koalition von Geheimdiensten aus vierzehn Ländern, die eng zusammenarbeiten, um Informationen und Erkenntnisse im Bereich der Signale nachrichtendienstlicher Aufklärung (Signals Intelligence, SIGINT) auszutauschen.

  • Die Geschichte dieser Allianz reicht bis in den Zweiten Weltkrieg zurück, als die Vereinigten Staaten und das Vereinigte Königreich begannen, ihre nachrichtendienstlichen Aktivitäten zu koordinieren.
  • Offiziell wurde die Fourteen Eyes Alliance im Jahr 1946 gegründet, als die Vereinigten Staaten und das Vereinigte Königreich das UKUSA-Abkommen unterzeichneten.
  • Im Laufe der Jahre sind weitere Länder der Allianz beigetreten, darunter Kanada, Australien und Neuseeland. Später kamen auch Norwegen, Dänemark, die Niederlande, Frankreich, Deutschland, Italien, Belgien, Schweden und Spanien hinzu. Jedes Mitgliedsland ist durch seine jeweiligen nationalen SIGINT-Organisationen vertreten.
  • Die Mission der Fourteen Eyes Alliance besteht darin, Informationen zu sammeln, auszutauschen und zu analysieren, um Bedrohungen der nationalen Sicherheit zu erkennen und darauf zu reagieren. Der Fokus liegt auf der Überwachung und Auswertung von Telekommunikationsdaten sowie der Entschlüsselung von verschlüsselten Nachrichten.

Die Fourteen Eyes Alliance wirft allerdings nicht nur bei Aktivisten und Datenschützern, sondern auch in der breiten Bevölkerung einen Schatten auf die persönliche freie Meinungsäußerung und die Privatsphäre jedes einzelnen. Dies führt uns zum nächsten Punkt in meinem Artikel über die 5 9 14 Eyes Länder.

5 9 14 eyes länder

Souveränität wahren – Five Eyes Allianz meiden

In Zeiten zunehmender digitaler Vernetzung und technologischer Fortschritte ist es von entscheidender Bedeutung, die 5 Eyes 9 Eyes 14 Eyes Allianzen zu meiden.

Die 5 9 14 Eyes Länder stellen eine Bedrohung für die Privatsphäre der Bürger und die Souveränität der Nationen dar. Die Gründe liegen auf der Hand:

  1. Schutz der Privatsphäre: Die 5 Eyes 9 Eyes 14 Eyes Allianzen haben Zugriff auf Überwachungssysteme und können den Informationsaustausch über Grenzen hinweg erleichtern. Dies führt zu einer weitreichenden Überwachung der Bürger, ohne dass ausreichende Kontrollmechanismen und Transparenz gewährleistet sind. Das Recht auf Privatsphäre und der Schutz persönlicher Daten sind jedoch wesentliche Grundpfeiler einer freien Gesellschaft und sollten bewahrt werden.
  2. Gefahr des Missbrauchs von Informationen: Durch den Austausch von Informationen zwischen den Mitgliedern der 5 Eyes 9 Eyes 14 Eyes Allianzen besteht die Gefahr, dass Daten missbraucht oder zweckentfremdet werden. Die Zusammenarbeit in der Nachrichtendienstgemeinschaft kann dazu führen, dass Informationen zur politischen oder wirtschaftlichen Spionage eingesetzt werden, was erhebliche Auswirkungen auf die internationale Stabilität und den fairen Wettbewerb haben kann.
  3. Einschränkung der nationalen Souveränität: Die Mitgliedschaft in den 5 Eyes 9 Eyes 14 Eyes Allianzen bedeutet, dass ein Land möglicherweise gewisse Kontrollen und Entscheidungsbefugnisse in Bezug auf seine eigenen Überwachungsaktivitäten aufgeben muss. Dies kann die nationale Souveränität beeinträchtigen und die Fähigkeit eines Landes einschränken, seine eigenen Prioritäten und Interessen in Bezug auf Sicherheit und Datenschutz festzulegen.
  4. Hemmung der technologischen Innovation: Durch die enge Zusammenarbeit in den 5 Eyes 9 Eyes 14 Eyes Allianzen kann es zu einer Einschränkung der technologischen Innovation kommen. Die Fokussierung auf Überwachungs- und Überwachungstechnologien könnte dazu führen, dass Ressourcen und Talente von wichtigen Bereichen wie der Cybersicherheit, der Künstlichen Intelligenz und der digitalen Transformation abgezogen werden. Dies könnte langfristig die Entwicklung und das Wachstum der Gesellschaften behindern.

Fokus auf Ihre Sicherheit

Der Fokus sollte deshalb auf dem Schutz der Privatsphäre, der Stärkung der nationalen Souveränität und der Förderung einer verantwortungsvollen und ethischen Nutzung von Technologie liegen. Nur so können wir eine ausgewogene Balance zwischen Sicherheit, Freiheit und Innovation erreichen und eine Gesellschaft schaffen, die auf dem Schutz der individuellen Rechte und Werte basiert.

Damit Ihre eigenen Aktivitäten bezüglich der 5 9 14 Eyes Länder geschützt sind und der Schutz Ihrer Privatsphäre gewährleistet ist, gibt es ein passendes Tool: ein VPN – virtuelles privates Netzwerk.

Wie schützt das VPN vor Überwachung?

Ein VPN ist eine effektive Methode, um sich vor Überwachung durch die 5 Eyes 9 Eyes 14 Eyes Allianzen zu schützen. Ein VPN bietet zahlreiche Vorteile und ist ein unverzichtbares Werkzeug für jeden Internetnutzer.

  1. Verbergen Sie Ihre Online-Aktivitäten: Ein VPN verschlüsselt Ihren gesamten Internetverkehr und verbirgt Ihre IP-Adresse. Dadurch wird es für Überwachungsallianzen und andere Dritte äußerst schwierig, Ihre Online-Aktivitäten zu überwachen oder zu verfolgen. Indem Sie Ihre Identität und Standortinformationen verschleiern, gewinnen Sie Anonymität und Privatsphäre.
  2. Umgehen Sie geografische Beschränkungen: Allianzen wie die Five Eyes Alliance können geografische Beschränkungen und Zensurmaßnahmen durchsetzen. Mit einem VPN können Sie Ihre virtuelle Standortinformation ändern und auf Inhalte zugreifen, die möglicherweise in Ihrem Land blockiert sind. Indem Sie Ihre Verbindung verschlüsseln und Ihre wahre Identität verbergen, erhalten Sie die Freiheit, das Internet uneingeschränkt zu nutzen.
  3. Schutz vor Massenüberwachung: Allianzen wie die Five Eyes Alliance betreiben eine umfassende Massenüberwachung von Kommunikationsdaten. Ein VPN stellt sicher, dass Ihre Daten verschlüsselt werden, sodass sie für Überwachungsbehörden unlesbar sind. Es schafft eine sichere und geschützte Verbindung, die es den Allianzen erschwert, Ihre Online-Aktivitäten zu überwachen und zu erfassen.
  4. Sichere öffentliche WLAN-Verbindungen: In öffentlichen WLAN-Netzwerken sind Ihre Daten besonders anfällig für Abhörversuche und Angriffe. Ein VPN bietet einen zusätzlichen Schutz, indem es Ihre Verbindung verschlüsselt und Ihre Daten vor potenziellen Überwachungsversuchen schützt.
  5. Anonymität und Datenschutz: Mit einem VPN stellen Sie sicher, dass Ihre persönlichen Daten geschützt bleiben. Es verhindert, dass Ihre Daten in die Hände von Überwachungsbehörden oder anderen Dritten gelangen. Das VPN ermöglicht Ihnen, frei und ohne Angst vor Überwachung zu kommunizieren.

Jetzt ExpressVPN nutzen
Mehr Geld sparen bis Ende März 2024

Die Rechtslage – Übersicht der 5 9 14 Eyes Länder

Die 5 9 14 Eyes Länder haben unterschiedliche Haltungen zu Datenschutz und zur Mitgliedschaft in den 5 Eyes 9 Eyes 14 Eyes Allianzen. Daher ist es bei der Auswahl eines VPNs wichtig, die rechtliche Situation der 5 9 14 Eyes Länder zu überprüfen und herauszufinden, in welchem Land das VPN seinen Hauptsitz hat. Hier ist eine Übersicht der 5 9 14 Eyes Länder mit der jeweiligen Rechtslage.

  • Australien: Teil der Five Eyes Allianz, mit Gesetzen zur Speicherung von Nutzerdaten und umfangreichen Überwachungsmaßnahmen.
  • Belgien: Zum Fourteen Eyes Bündnis gehörend, bietet es einen gewissen Basisschutz vor Überwachungspraktiken durch entsprechende Datenschutzgesetze.
  • Kanada: Teil der Five Eyes Allianz, mit Gesetzen, die den Austausch von Daten und staatliche Überwachung ermöglichen.
  • Dänemark: Mitglied der Nine Eyes Allianz, erweiterte Version der Five Eyes Allianz, mit Überwachungs- und Datenaustauschgesetzen, begleitet von Bedenken hinsichtlich der Privatsphäre.
  • Frankreich: Mitglied der Nine Eyes Allianz, obwohl Datenschutzgesetze vorhanden sind, gibt es Berichte über Massenüberwachung und Einschränkung der Privatsphäre. Daher ist ein VPN Anbieter essenziell, um vor Überwachung zu schützen.
  • Deutschland: Mitglied der Nine Eyes Allianz, mit strengen Datenschutzgesetzen und Respektierung der persönlichen Privatsphäre.
  • Israel: Keine Mitgliedschaft in den großen Geheimdienstallianzen, jedoch geäußerte Bedenken hinsichtlich staatlicher Überwachungsmaßnahmen und ihrer Auswirkungen auf die Privatsphäre.
  • Italien: Teil der Fourteen Eyes Allianz, leider mit umfassenden Überwachungsbefugnissen und begrenztem Datenschutz.
  • Japan: Inoffizieller Partner der Five Eyes Allianz, enge Zusammenarbeit mit den anderen Mitgliedern, obwohl keine formale Mitgliedschaft besteht.
  • Niederlande: Teil der Nine Eyes Allianz, mit Gesetzen zur Überwachung und zum Datenaustausch, aber auch starken Datenschutzbestimmungen zum Schutz der Privatsphäre.
  • Neuseeland: Teil der Five Eyes Allianz, mit Gesetzen, die Überwachung und Datenaustausch erlauben, begleitet von Bedenken hinsichtlich der individuellen Privatsphäre.
  • Norwegen: Mitglied der Nine Eyes Allianz, mit strengen Datenschutzrichtlinien und Respektierung der Privatsphäre ohne offizielle Fälle von Massenüberwachung oder Datenfreigabe.
  • Singapur: Keine offizielle Mitgliedschaft bei den Überwachungsallianzen, aber informeller Partner der Five Eyes Allianz mit umfangreichen Überwachungsmaßnahmen und Datenspeicherung.
  • Südkorea: Inoffizielles Mitglied des Five Eyes Bündnisses mit fortschrittlichen Überwachungstechnologien und enger Kooperation, jedoch häufig eingeschränkte Privatsphäre.
  • Spanien: Teil der Fourteen Eyes Allianz, dennoch etablierte Datenschutzgesetze und Respektierung der Privatsphäre der Bewohner.
  • Schweden: Mitglied der Nine Eyes Allianz, mit Gesetzen zur Überwachung und zum Datenaustausch, aber auch starken Datenschutzbestimmungen zum Schutz der individuellen Privatsphäre.
  • Schweiz: Neutral und ohne Mitgliedschaft in einer der Allianzen, mit strengen Datenschutzgesetzen und umfassender Respektierung der Privatsphäre der Bürger. Dennoch bietet ein VPN zusätzlichen Schutz in der Schweiz und im Ausland.
  • Vereinigtes Königreich: Teil der Five Eyes Allianz, mit Gesetzen zur Überwachung und zum Datenaustausch, begleitet von Bedenken hinsichtlich der Privatsphäre und staatlicher Überwachung. Schützen Sie sich und Ihre Privatsphäre mit einem VPN Dienst.
  • USA: Teil der Five Eyes Allianz, mit Datensammlung und verschiedenen Überwachungsprogrammen, was die Privatsphäre der Bürger beeinträchtigt. Die Nutzung eines VPNs in den USA ist daher dringend zu empfehlen.

5 eyes 9 eyes 14 eyes

Die besten VPNs

Es gibt eine große Auswahl an VPNs auf dem Markt. Doch wenn es um den Schutz vor Überwachung durch die 5 Eyes 9 Eyes 14 Eyes Allianzen geht, ist es von entscheidender Bedeutung, einen zuverlässigen und vertrauenswürdigen Anbieter zu wählen.

Ich habe alle gängigen VPN-Dienste nach strengen Testkriterien untersucht und bewertet. In diesem Ranking finden Sie die Anbieter, die Sie effektiv vor Überwachungsmaßnahmen schützen, sämtliche 5 9 14 Eyes Länder abdecken und eine hohe Sicherheit gewährleisten.

Allround 1 ExpressVPN, Rezension 2024
9.7
2 CyberGhost, Rezension 2024
9.6
3 Private Internet Access (PIA), Rezension 2024
8.6
4 IPVanish VPN, Rezension 2024
8.4
5 NordVPN, Rezension 2024
8.2

Aktuelle Entwicklungen und zukünftige Aussichten

Die Welt der 5 Eyes 9 Eyes 14 Eyes Allianzen befindet sich in einem stetigen Wandel und haben sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt.

Die Natur der Geheimdienstallianzen hat sich verändert

Früher waren sie vor allem auf den Austausch von Informationen und koordinierte Spionageaktivitäten ausgerichtet. Heute spielen jedoch auch die Bereiche Cyberabwehr, Terrorismusbekämpfung und Datenanalyse eine entscheidende Rolle. Die 5 Eyes 9 Eyes 14 Eyes Allianzen haben sich an die fortschreitende Digitalisierung und die zunehmende Bedeutung des Internets angepasst.

Debatten um den Schutz der Privatsphäre und den Datenschutz

Mit den aktuellen Entwicklungen gehen jedoch auch Debatten und Kontroversen einher. Die umfangreiche Überwachung und der Austausch von Daten zwischen den Mitgliedsländern werfen Fragen hinsichtlich der individuellen Privatsphäre und der Achtung von Grundrechten auf. Datenschützer und Aktivisten setzen sich vermehrt dafür ein, den Schutz persönlicher Daten zu stärken und den Missbrauch von Überwachungstechnologien einzudämmen.

Auswirkungen auf internationale Beziehungen

Die Debatten zu den 5 Eyes 9 Eyes 14 Eyes Allianzen haben auch Auswirkungen auf die internationalen Beziehungen. Die Zusammenarbeit und der Austausch von Informationen zwischen den Allianzen beeinflussen maßgeblich politische Entscheidungen und diplomatische Beziehungen. Die Art und Weise, wie Länder mit ihren Geheimdienstpartnern kooperieren und Informationen teilen, kann das Vertrauen zwischen Nationen beeinflussen und den Grundstein für künftige Beziehungen legen.

Für die Zukunft ist vor allem wichtig:

  • Eine kritische Auseinandersetzung mit Fragen der Privatsphäre und des Datenschutzes.
  • Sich selbst schützen, um nicht überwacht zu werden
  • Den Missbrauch von Überwachungstechnologien der 5 9 14 Eyes Länder verhindern.

Fazit

Jetzt haben Sie einen umfassenden Überblick über die 5 9 14 Eyes Länder.

Die Five Eyes-Allianz ist eine geheime Kooperation im Bereich der Nachrichtendienste. Sie hat im Laufe der Zeit ein umfangreiches Netzwerk zur globalen Überwachung der Kommunikation aufgebaut. Neben den offiziellen Mitgliedsländern gibt es auch inoffizielle Partnerländer, wie Israel, Japan, Singapur und Südkorea, die eng mit den Five Eyes-Mitgliedern zusammenarbeiten.

Die Nine Eyes-Allianz ist eine Erweiterung der Five Eyes-Allianz und besteht aus den ursprünglichen Mitgliedern sowie vier weiteren europäischen Ländern. Die Nine Eyes-Allianz ermöglicht einen intensiveren Informationsaustausch und eine engere Zusammenarbeit im Bereich der Nachrichtendienste.

Die Fourteen Eyes-Allianz, bestehend aus vierzehn Ländern, tauscht Informationen und Erkenntnisse im Bereich der Signale nachrichtendienstlicher Aufklärung aus. Diese Allianz hat eine bedeutende Rolle bei der globalen Überwachung und nachrichtendienstlichen Zusammenarbeit.

Die 5 Eyes 9 Eyes 14 Eyes Allianzen haben einen ganz entscheidenden Nachteil. Sie werfen einen großen Schatten auf die digitale Sicherheit, die Privatsphäre und die Souveränität der Nationen. Deshalb ist es essenziell, die Privatsphäre zu schützen, die nationale Souveränität zu erhalten und den Missbrauch von Informationen zu vermeiden. Im Mittelpunkt muss eine verantwortungsbewusste und ethische Nutzung von Technologie stehen.

Schützen Sie sich vor Überwachung durch die 5 Eyes 9 Eyes 14 Eyes Allianzen mit einem VPN. Ein VPN ist dafür ein unverzichtbares Werkzeug. Es verschlüsselt den Internetverkehr, verbirgt die IP-Adresse und ermöglicht es, sich vor Massenüberwachung zu schützen. Sie profitieren damit von Anonymität, Datenschutz und einer sicheren und geschützten Kommunikation.

Wichtig ist, ein vertrauenswürdiges VPN auszuwählen. Denn nicht alle VPNs schützen zuverlässig. Holen Sie sich ExpressVPN! Das ist das Beste auf dem Markt. Hier können Sie sicher sein, dass es verlässlich ist, Sie schützt und vor Überwachung bewahrt.

Jetzt ExpressVPN nutzen
Mehr Geld sparen bis Ende März 2024

Pauline Osterreich

Pauli hat an der Universität Stuttgart seinen Bachelor-Abschluss in Informatik erlangt. Paulis größtes Hobby ist das Internet. Virtuelle Private Netzwerke, DNS-Server, Protokolle oder Antivirensoftware sind für ihn keine Fremdwörter, sondern sein tägliches Brot. Zudem kennt er sich sehr gut mit Gesetzmäßigkeiten und Anforderungen von Behörden aus, sondern ist auch ein ausgewiesener Cyber Security Experte. Und davon profitiert unsere Webseite! Zusätzlich zu seinem Studium verfügt Pauli über mehrere Jahre Berufserfahrung als IT-Sicherheitsberater bei einer renommierten IT-Firma. Pauli ist in der Lage, fundierte Ratschläge zu geben und die Leserschaft über bewährte Sicherheitspraktiken zu informieren. Gerne kontaktieren Sie Pauli per E-Mail: pauli@internetprivatsphare.at

Wir freuen uns stets über Ihre Meinung und Anregungen.

EINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN

Internet Privatsphare