24 Stunden Le Mans Übertragung im Livestream

24 Stunden Le Mans Live Stream 2023: Am Samstag, den 10. Juni geht es los

Fieberst du dem Event schon entgegen? Dann solltest du jetzt genauer aufpassen: In diesem Artikel zeige ich dir, welche Streaming-Seiten eine Le Mans Übertragung ausstrahlen und wie du den Stream sogar kostenlos schauen kannst!

JETZT TESTEN
ExpressVPN: Das beste VPN zum Streamen vpnm Le Mans!

Streame Le Mans vollkommen kostenlos mit ExpressVPNs 30-tägiger Geld-zurück-Garantie!

Zuletzt aktualisiert: 28 Mai 2023

Die besten Streaming-Seiten für die Le Mans Übertragung

Dies sind die besten Streaming-Plattformen, um den 24 Stunden Le Mans Live Stream in Österreich zu schauen:

1. Eurosport Player:

Die Streaming-Plattform von Eurosport überträgt eine live Übertragung der Rennen sowie Highlights und Rückblicke an. Du kannst den Eurosport Player monatlich abonnieren oder ein Jahresabo abschließen, um die Streaming-Seite auf deinem SmartTV, deinem Laptop oder Smartphone aufzurufen.

2. Motorsport.tv:

Motorsport.tv ist eine weitere Plattform, die einen 24 Stunden Le Mans Live Stream anbietet. Wenn du ein Abo abschließt, kannst du den Stream auf verschiedenen Geräten abrufen. Für das Abo musst du eine monatliche Gebühr zahlen.

le mans übertragung

Wenn du kein Abo für Eurosport oder Motorsport.tv hast und kein Geld für den 24 Rennen Le Mans Live Stream ausgeben möchtest, kannst du die Rennen auch über kostenlose Streaming-Seiten schauen. Allerdings sind die kostenlosen Streams  nur in bestimmten Regionen verfügbar und auch die Qualität kann möglicherweise nicht mit den kostenpflichtigen Streams mithalten.

Kostenlose Anbieter für die Le Mans Übertragung 2023

Wenn du nach einer kostenlosen 24 Stunden Le Mans live Übertragung suchst, kannst du auch live Streams von frei empfangbaren Sendern anschauen, die das Motorrennen gratis ausstrahlen.

Du solltest dir jedoch darüber bewusst sein, dass diese Sender möglicherweise nur in bestimmten Ländern oder Regionen verfügbar sind.

In der folgenden Tabelle findest du einige kostenlosen Optionen, über die du einen 24 Stunden Le Mans 2023 Live Stream anschauen kannst:

Sender Beschreibung Wo kann ich den Stream schauen?
Eurosport Eurosport ist ein beliebter Sportsender, der eine kostenlose Le Mans 2023 Übertragung im TV und Stream ausstrahlt. EU-weit (inklusive Österreich)
France.TV FranceTV ist ein französischer TV-Sender, der eine live Übertragung des 24-Stunden Rennens ausstrahlt. Du kannst die Übertragung im TV oder online über die FranceTV-Website oder App aufrufen. Frankreich
Radio Le Mans Dazu bietet der Radiosender Radio Le Mans eine 24-stündige Kommentierung des Motorrennens. Du kannst den Sender online ksotenlos über die offizielle Website oder mobile App anhören. Weltweit
Sport1 Sport1 ist ein deutscher Sportsender, der den 24 Rennen Le Mans Live Stream kostenlos anbietet. Du kannst die Übertragung im TV oder den Stream über die mobile App anschauen. Deutschland
ServusTV ServusTV ist ein österreichischer TV Sender, der das Le Mans Rennen kostenlos überträgt. Die TV Übertragung kannst du auch online über die offizielle Website oder über die mobile ServusTV-App streamen. Österreich
Quest Quest ein kostenloser TV-Sender, der eine 24 Stunden Le Mans Übertragung in Großbritannien überträgt. Du kannst die Rennen live über den Quest-Fernsehsender oder über die Online-Plattform QuestOD anschauen. Großbritannien
ORF Eine weitere Option, Le Mans kostenlos zu schauen, ist über ORF. Der öffentlich-rechtliche Sender wird das Rennen kostenlos auf ORF1 im TV und im Stream über die ORF-TVthek und über die mobilen Apps für iOS und Android übertragen. Österreich

Auch wenn diese kostenlosen Optionen regional beschränkt sind, bieten sie den Fans doch eine gute Möglichkeit, die Rennen zu verfolgen. Bedenke jedoch, dass die Verfügbarkeit der Streams je nach Standort variieren können.

Was sind Geoblockierungen beim Streamen?

Anhand der oben-stehenden Tabelle kannst du bereits erkennen, dass nicht alle Streams des Le Mans in Österreich verfügbar sind. Viele ausländische Sender, die einen 24h Rennen Le Mans Live Stream ausstrahlen, haben in Österreich nämlich keine Ausstrahlungslizenz erworben. Folglich dürfen sie ihre Streams auch nicht mit österreichischen Zuschauern teilen.

24 stunden le mans live stream

Um dies zu gewährleisten, überprüfen Streaming-Seiten, welche Standorte die IP-Adresse ihrer Zuschauer angeben.

Wenn du mit einer österreichischen IP-Adresse im Netz surfst, können Streaming-Seiten also erkennen, wo du dich befindest und ihre Inhalte möglicherweise für dich blockieren.

Für diesen Fall gibt es jedoch eine Lösung: Mit einem VPN kannst du eine ausländische IP-Adresse annehmen und vorgeben, an einem anderen Ort zu sein.

Auf diese Weise können Streaming-Seiten nicht erkennen, dass du dich in Wirklichkeit in Österreich aufhältst und du kannst Streams aus aller Welt freischalten!

Achtung: Dies ist z.B. deine aktuelle IP-Adresse, die deinen Standort preisgibt:

IP:
Stadt:
Land:
ISP:

Jetzt ExpressVPN nutzen
Mehr Geld sparen bis Ende Mai 2023

Wie kann ich den 24 Stunden Le Mans Live Stream mit einem VPN freischalten?

Mit einem VPN kannst du einen Live Stream des Le Mans Rennen kinderleicht freischalten. Dafür musst du nur ein VPN deiner Wahl auf deinem Computer oder Handy installieren.

Anschließend kannst du einen VPN-Server auswählen, mit dem du dich verbinden möchtest. Der Standort des Servers diktiert nun, welchen Standort deine neue IP-Adresse anzeigt. So funktioniert es:

  1. Installiere ein VPN auf deinem Gerät. Ich kann das ExpressVPN empfehlen.
  2. Aktiviere die VPN-Verbindung.
  3. Wähle einen Server in Österreich aus, um die Le Mans Übertragung von Motorsport.TV, Eurosport, ServusTV oder ORF zu streamen. Um den Stream von Sport1 freizuschalten, kannst du dich hingegen mit einem Server in Deutschland verbinden, Quest kannst du entsperren, indem du dich mit einem britischen Server verbindest, FranceTV kann mit einem französischen Server entsperrt werden und das Radio Le Mans ist weltweit verfügbar.
  4. Fertig! Jetzt kannst du die Rennen in voller Länge live schauen!

Teste das ExpressVPN kostenlos für 30 Tage!

Wie bereits erwähnt, kann ich für den 24 Stunden Rennen Le Mans Live Stream das ExpressVPN empfehlen. Dieser VPN-Dienst kann geografische Sperren problemlos umgehen und du kannst den Service sogar 30 Tage lang kostenlos nutzen.

Über diesen Link erhältst du nämlich eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, sodass du alle Kosten zurückerstattet bekommst, wenn du dein Abo innerhalb von einem Monat kündigst.

Für die Kündigung musst du keinen Grund angeben und es werden auch keine aufdringlichen Nachfragen gestellt. Ich habe diesen Trick selber ausprobiert und innerhalb von fünf Tagen mein Geld zurückbekommen. Auf diese Weise kannst du also ohne Probleme Le Mans kostenlos streamen!

Jetzt ExpressVPN nutzen
Mehr Geld sparen bis Ende Mai 2023

24h rennen le mans live stream

Die besten VPNs für den 24 Stunden Le Mans Stream

Darüber hinaus habe ich auch zahlreiche andere VPN-Dienste getestet, um heruaszufinden, welche Anbieter einen ausländischen 24 Stunden Le Mans Live Stream freischalten können. Außerdem habe ich auch die Sicherheitsfunktionen und Geschwindigkeiten der Anbieter unter die Lupe genommen.

Hier findest du die besten VPN-Dienste, die mich in meinen Tests überzeugen konnten:

Allround 1 ExpressVPN, Rezension 2023
9.7
2 CyberGhost, Rezension 2023
9.6
3 Private Internet Access (PIA), Rezension 2023
8.6
4 IPVanish VPN, Rezension 2023
8.4
5 NordVPN, Rezension 2023
8.2

Du willst mehr über meinen Testsieger erfahren? Dann lies dir auch gerne meine ExpressVPN Review durch!

Die Vorteile von einem VPN im Überblick

Mit einem VPN kannst du übrigens nicht nur geografische Sperren umgehen, um die Le Mans Übertragung oder den Formel 1 Stream freizuschalten, sondern auch deine Sicherheit im Netz erhöhen. Dadurch, dass ein VPN deine IP-Adresse ändert, werden alle persönlichen Daten über dich verschleiert. Dazu verschlüsselt ein VPN auch deinen Datenverkehr.

Dies sorgt für: 

  • Absolute Anonymität im Netz
  • Schutz vor Hackern und Viren
  • Mehr Sicherheit im Netz (auch bei der Nutzung von öffentlichen W-LAN-Netzwerken)
  • Die Möglichkeit, geografische Sperren zu umgehen

Jetzt ExpressVPN nutzen
Mehr Geld sparen bis Ende Mai 2023

FAQ

Wer hat den 24 Stunden Le Mans gewonnen?

In der folgenden Tabelle sind die Gewinner des 24 Stunden Le Mans seit 2000- 2022 aufgelistet:

Jahr Fahrer Auto
2022 Sébastien Buemi, Brendon Hartley, Ryō Hirakawa Toyota GR010 Hybrid
2021 Kamui Kobayashi, José María López, Mike Conway Toyota GR010 Hybrid
2020 Sébastien Buemi, Bredon Hartley, Kazuki Nakajima Toyota TS050 Hybrid
2019 Kazuki Nakajima, Sébastien Buemi, Fernando Alonso Toyota TS050 Hybrid
2018 Kazuki Nakajima, Sébastien Buemi, Fernando Alonso Toyota TS050 Hybrid
2017 Earl Bamber, Timo Bernhard, Sébastien Buemi Porsche 919 Hybrid
2016 Romain, Dumas, Neel Jani, Marc Lieb Porsche 919 Hybrid
2015 Nico Hülkenberg, Earl Bamber, Nick Tandy Porsche 919 Hybrid
2014 Marcel Fässler Audi R18 e-tron quattro
2013 Loïc Duval, Tom Kristensen, Allan McNish Audi R18 e-tron quattro
2012 Benoît Tréluyer, Marcel Fässler, André Lotterer Audi R18 e-tron quattro
2011 Benoît Tréluyer, Marcel Fässler, André Lotterer Audi R18 TDI
2010 Timo Bernhard, Mike Rockenfeller, Romain Dumas Audi R15 TDI Plus
2009 David Brabham, Marc Gené, Alexander Wurz Peugeot 908 HDi FAP
2008 Rinaldo Capello, Rom Kristensen, Allan McNish Audi R10 TDI
2007 Emanuele Pirro, Frank Biela, Marco Werner Audi R10 TDI
2006 Emanuele Pirro, Frank Biela, Marco Werner Audi R10 TDI
2005 JJ Lehto,Tom Kristensen, Marco Werner Audi R8
2004 Rinaldo Capello, Tom Kristensen, JJ Lehto Audi R8
2003 Tom Kristensen, Guy Smith, Rinaldo Capello Bentley Speed 8
2002 Emanuele Pirro, Frank Biela, Marco Werner Audi R8
2001 Emanuele Pirro, Frank Biela, Marco Werner Audi R8
2000 Emanuele Pirro, Frank Biela, Marco Werner Audi R8

Wer hat am häufigsten Le Mans gewonnen?

Der Fahrer mit den meisten Gesamtsiegen beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans ist Tom Kristensen. Er hat insgesamt neunmal das Rennen gewonnen. Kristensen gewann zwischen 1997 und 2013 neunmal, davon siebenmal in Folge von 2000 bis 2006. Er ist eine Legende des Rennsports und gilt als einer der erfolgreichsten Fahrer in der Geschichte von Le Mans.

Es gibt jedoch auch andere Fahrer, die eine beeindruckende Anzahl von Gesamtsiegen bei Le Mans errungen haben. Jacky Ickx und Derek Bell teilen sich den zweiten Platz mit jeweils fünf Siegen. Ickx gewann seine Rennen zwischen 1969 und 1982, während Bell zwischen 1975 und 1987 siegreich war.

Diese Fahrer haben mit ihren herausragenden Leistungen und wiederholten Erfolgen beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans Spuren in der Geschichte des Motorsports hinterlassen. Ihre Siege stehen für ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten, Ausdauer und Beherrschung des Rennens.

Wie schnell sind die Le Mans Autos?

Die Autos, die beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans antreten, sind extrem schnell und gehören zu den schnellsten Rennwagen der Welt. Die genaue Geschwindigkeit hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich des Fahrzeugs, der Kategorie und der aktuellen Rennbedingungen. Hier sind einige allgemeine Informationen über die Geschwindigkeit der Le Mans-Autos:

  1. LMP1-Klasse (Le Mans Prototype 1): Die LMP1-Fahrzeuge sind die schnellsten und leistungsstärksten Autos in Le Mans. Sie können Geschwindigkeiten von über 320 km/h (200 mph) auf den langen Geraden der Rennstrecke erreichen. Die LMP1-Klasse ist bekannt für ihre hohe Leistung und innovative Technologien.
  2. LMP2-Klasse (Le Mans Prototype 2): Die LMP2-Fahrzeuge sind etwas langsamer als die LMP1-Autos, aber dennoch sehr beeindruckend. Sie erreichen Geschwindigkeiten von etwa 290 km/h (180 mph) auf den Geraden.
  3. GTE-Klassen (GT-Endurance): Die GTE-Klassen umfassen Fahrzeuge, die auf GT-Autos basieren. Diese Fahrzeuge sind etwas langsamer als die Prototypen, aber immer noch sehr schnell. Sie können Geschwindigkeiten von rund 280 km/h (175 mph) erreichen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die tatsächliche Geschwindigkeit während des Rennens von verschiedenen Faktoren wie dem Fahrstil, den Bedingungen der Rennstrecke und dem Verkehr auf der Strecke abhängt. Die Le Mans-Autos sind jedoch aufgrund ihrer Hochleistungsmotoren, des geringen Gewichts und der aerodynamischen Designs dafür bekannt, beeindruckende Geschwindigkeiten zu erreichen.

Welche Autos fahren in Le Mans?

Beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans treten verschiedene Klassen von Rennwagen an, die jeweils unterschiedliche Anforderungen erfüllen müssen. Hier sind die Hauptkategorien von Rennwagen, die in Le Mans fahren:

  1. LMP1-Klasse (Le Mans Prototyp 1): Dies sind die schnellsten und leistungsstärksten Fahrzeuge in Le Mans. Diese Autos sind speziell für das Rennen gebaut und müssen bestimmte technische Vorschriften erfüllen. Sie haben in der Regel Hybridmotoren, die sowohl mit Benzin als auch mit Elektroenergie betrieben werden können. Diese Autos werden von großen Autoherstellern wie Toyota, Porsche, Audi und Nissan eingesetzt.
  2. LMP2-Klasse (Le Mans Prototyp 2): Diese Autos sind etwas langsamer und weniger leistungsfähig als die LMP1-Autos, aber immer noch sehr beeindruckend. Sie müssen bestimmte technische Anforderungen erfüllen und dürfen nur von Teams eingesetzt werden, die nicht von großen Autoherstellern gesponsert werden.
  3. GTE-Klassen (GT-Endurance): Diese Klassen umfassen Rennwagen, die auf Straßenfahrzeugen basieren. Diese Autos müssen eine ähnliche Karosserieform und Motorleistung wie ihre Straßenversionen haben. Die GTE-Klassen werden von großen Autoherstellern wie Ferrari, Porsche, Chevrolet und Ford eingesetzt.

Insgesamt ist das Feld der Le Mans-Autos sehr vielfältig und umfasst eine breite Palette von Fahrzeugtypen und -marken. Jedes Jahr treten Teams aus der ganzen Welt mit ihren besten Fahrzeugen an, um in diesem prestigeträchtigen Rennen anzutreten.

Wie lange fährt ein Fahrer bei Le Mans?

Ein Fahrer fährt bei Le Mans normalerweise zwischen 1,5 und 3 Stunden am Stück, bevor er durch einen anderen Fahrer im Team abgelöst wird. Es gibt jedoch auch Ausnahmen, wie zum Beispiel bei einem Unfall oder technischen Problemen, bei denen ein Fahrer länger oder sogar die gesamte Renndistanz fahren kann.

Fazit: Wie kann ich die Le Mans Übertragung kostenlos schauen?

Dieses Jahr zeigen Eurosport und Motorsport.TV einen 24 Stunden Le Mans Live Stream. Allerdings kannst du die Le Mans Übertragung auch kostenlos über ORF und ServusTV schauen. Mit einem VPN kannst du zudem auch ausländische Übertragungen freischalten und kostenlos Quest, FranceTV oder Sport1 streamen.

Dafür kannst du beispielsweise das ExpressVPN nutzen. Diesen VPN-Dienst kannst du dank seiner 30-tägigen Geld-zurück-Garantie sogar einen Monat lang gratis testen, sodass du vollkommen KOSTENLOS auf den 24 Stunden Le Mans Live Stream zugreifen kannst!

Jetzt ExpressVPN nutzen
Mehr Geld sparen bis Ende Mai 2023

Nachdem ich meinen Sekretariatsjob in einem Medienverlag aufgegeben hatte, widmete ich meine Zeit und Energie meiner eigentlichen Leidenschaft. Ich hatte schon immer eine Vorliebe für technische Dinge, vor allem für solche, die mit Sicherheit und Datenschutz zu tun haben. Glücklicherweise hat mir das neue Türen geöffnet. Als Online-Managerin wirke ich jetzt mit an der Erstellung technischer Inhalte dieser Webseite mit, indem ich spannende Beiträge und umfangreichen Tests erstelle! Außerdem bin ich immer auf dem Laufenden und halte das Team über die neuesten Entwicklungen auf dem Stand.

Wir freuen uns stets über Ihre Meinung und Anregungen.

EINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN

Internet Privatsphare